Sprache:
 

Treibgasflaschen

Standardausführung

innen trocken und zunderarm

Farbe
nach Kundenwunsch
Siebdruck
farbig nach Kundenwunsch, einfach / mehrfach
Prägung
Eigentümerprägung / Kundennummer nach Kundenwunsch, Aufbringung von kundeneigenen Aufklebern
Ventil
Sicherheitsventil mit Rohrbruchsicherung, EG-Zulassung mit 15 Jahren Nutzungszeit
Sonstiges
Kragen (Kunststoffkragen)

Cermetierte Ausführung

innen trocken und korrosionsgeschützt (durch ceramisch-metallische Innenbeschichtung)

Farbe
nach Kundenwunsch
Siebdruck
farbig nach Kundenwunsch, einfach / mehrfach
Prägung
Eigentümerprägung / Kundennummer nach Kundenwunsch, Aufbringung von kundeneigenen Aufklebern
Ventil
Sicherheitsventil mit Rohrbruchsicherung, EG-Zulassung mit 15 Jahren Nutzungszeit
Sonstiges
Kragen (Kunststoffkragen)

Rauminhalt: 27,2 l
Außendurchmesser: 300 mm
TARA-Gewicht: ca. 11,3 kg

Füllgewicht Propan: 11,4 kg
Prüfdruck: 30 bar
Höhe: ca. 610 mm

 

Datenblatt zum Download


Ein gesteigerter hoher Gebrauchswert - Vorteile cermetierter Treibgasflaschen

Die ceramisch-metallische Innenbeschichtung dieser Flaschen besteht aus einer ceramischen Grundsubstanz, in die Aluminiumteile eingebettet werden.

Ziel = Innere Reinheit und dauerhafter Schutz gegen Korrosion

Korrosionsschutzwerte: Salzsprühtest nach DIN EN ISO 9227 / 960 Stunden

Neben dieser sehr guten Korrosionsschutzeigenschaften wird zudem Folgendes erreicht:

  • dauerhafte Haftfähigkeit (chemische Haftung auf Stahl)
  • Hitzebeständigkeit des Cermetes bis mindestens 900 °C, besonders wichtig für die wiederkehrende Prüfung
  • beschichtete Teile können geschweißt werden
  • gute chemische Beständigkeit und keine Unterwanderung durch Wasser oder chemische Lösungen
  • hohe Schlag- und Rissbeständigkeit, mechanisch bearbeitbar

Die Haltbarkeit auf Metall wird als dauerhaft angegeben. In Kombination mit einer Druckprüfung mit Luft sind mit diesem System innen trockene, korrosionsbeständige und saubere Behälter herstellbar.

Zertifizierung

Die Gasflaschenwerk Grünhain GmbH ist nach der Richtlinie 2010/35/EU, ADR, RID zertifiziert. Die Überwachung der Herstellung erfolgt gemäß der o.g. Richtlinie durch den betriebseigenen Prüf- dienst, welcher nach Punkt 6.2.2.10 und 6.2.3.6 ADR/RID zertifiziert ist. Die Zertifizierung erfolgte durch den SGS-TÜV Saar.